Die Geschichte des Vereins LiNa e.V. - Haltern am See - Leben in Nachbarschaft-

Der Verein „LiNa - Leben in Nachbarschaft“ wurde am 12. Oktober 2010 gegründet. Zuvor führte die Stadt Haltern am See im Jahre 2007eine Bürgerbefragung „Generation 55plus“ durch.
Die daraus gewonnenen Erkenntnisse dienten als Grundlage für die konzeptionelle Arbeit der Verwaltung mit dieser Altersgruppe.
Im August 2009 lud die Stadtverwaltung der Stadt Haltern am See interessierte Bürger zu zwei Informationsveranstaltungen zum Thema „Neues Wohnen - selbstbestimmtes Wohnen in einer Hausgemeinschaft“ ein. An diesen Treffen nahmen 90 bzw. 60 Interessenten teil.
Daran schloss sich eine Veranstaltungsreihe an, die von der Stadt Haltern am See mit Unterstützung der Wohn Bund-Beratung NRW GmbH durchgeführt wurde. Ziel war die Erarbeitung eines Konzeptes zur Schaffung eines seniorengerechten Wohnprojekts.
Nach dem Abgleich von Wohnwünschen und weiteren Vorstellungen zum gemeinsamen Leben war die Gruppe so weit gefestigt, dass sie die weitere Arbeit selbständig fortführen wollte. So wurde am 12. Oktober 2010 von 15 Gründungsmitgliedern der Verein „LiNa - Leben in Nachbarschaft“ gegründet. Heute hat LiNa e.V. bereits 40 Mitglieder.
Neben der Arbeit für das beabsichtigte Wohnprojekt fanden die Mitglieder von LiNa durch vielfältige Aktivitäten gemeinsamer Freizeitgestaltung zueinander. Dazu zählen auch die regelmäßig stattfindenden offenen Stammtische an jedem zweiten Dienstag des Monats in der Mühle in Sythen. Dort wird über den Projektstand  berichtet und über anstehende Freizeitaktivitäten diskutiert. Die erarbeiteten Vorstellungen zu dem Projekt einer Hausgemeinschaft wurden durch Exkursionen zu bereits bestehenden, ähnlich gelagerten Objekten konkretisiert. Weitere Erfahrungen für die Realisierung eines solchen Projektes wurden beim Vergleich verschiedener Finanzierungsformen und Architektenentwürfe gesammelt.
Die Stadt Haltern am See unterstützte das Projekt weiterhin, so dass am 21.03.2013 der Stadtrat grünes Licht zum Erwerb eines geeigneten städtischen Grundstücks in zentraler Lage gab.
Nach Gründung der Genossenschaft LiNa eG am 07.08.2013 sehen die Mitglieder von LiNa e.V. der Projektrealisierung aus eigener Kraft und mit gemeinsamer Anstrengung optimistisch entgegen, zumal sie eine passgenaue Lösung für die Herausforderungen des Alters darstellt